Oh, Oregon!

Wir sind gerade in einen nicht sooo hübschen Camping-Platz eingefahren, der dafür aber direkt am Meer liegt. Der Wind ist stark, aber die Sonne scheint. Sandro bespielt vor dem Van seine Gitarre (welche er mit Andi in Seattle gekauft hatte) und ich nutze mal schnell den Luxus eines Camping-Wifi und bringe euch einen Haufen Bilder vorbei.

Langsam kommen wir zur Ruhe und haben uns schon gut an das Leben im Van gewöhnt. So gut, dass es uns gar nichts ausmacht, mal eine Nacht auf einem Walmart-Parkplatz zu schlafen, weil es einfach so friedlich ist hier drin. Oregon hat sich von seiner allerbesten Seite gezeigt, wir sind hin und weg. Nach Portland haben wir einen Teil der Küste südwärts abgefahren, sind dann ins Landesinnere auf wunderschöne Strecken und nach dem Crater Lake sind wir heute wieder am Meer angekommen.

Wir gehen regelmässig joggen, Gabs macht Yoga, Sandro musiziert, wir haben die Camping-Dusche eingeweiht und sind grosse Fans, Gabs hat begonnen, Harry Potter von vorne zu lesen und ist schon beim fünften Buch (wohl als Ausgleich zum täglichen News-Wahnsinn der letzten Jahre) und Sandro hat autodidaktisch eine kleine Mechanikerlehre begonnen. Ach, und wir mussten Luz nochmal zum Mech bringen – er ist ab und zu nicht richtig angesprungen. Aber sonst läuft er wie eine Eins.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit den Portland Vanagons unterwegs. Sie haben uns auf Instagram gefunden und gefragt, ob wir ein Wochenende mit ihnen verbringen wollen. Natürlich! Zuerst ging es auf nach Pacific City an den Strand.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Strand samt Düne ist ziemlich bevölkert am Wochenende, aber wir haben einige schöne Stunden in unserem VW-Kreis verbracht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gegen Abend fuhren wir dann auf den Mount Hebo.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dort haben wir Luz zum ersten Mal auf Schotterpisten getestet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ging tip top!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Oben auf dem Berg haben wir dann die Nacht verbracht. Natürlich auch hier im Kreis.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine tolle Truppe.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sonnenunter- und Mondaufgang.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Morgen sah es dann so aus. Der erste Einsatz für unsere Heizung, die wirklich sehr beim Einschlafen geholfen hat.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf dem Weg zurück nach Portland haben wir noch zwei weitere durchfahrende VW-Reisende getroffen. Diejenigen mit dem Abenteuermobil ganz links hatten drei Hunde dabei. Hier zwei davon:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

IMG_0690

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach zwei letzten Tagen in Portland mit Besuch beim Mech und einer wildgecampten Nacht in einer Nebenstrasse ging es dann wieder an die Küste bis nach Newport. Und danach ins Landesinnere.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nachdem wir in Bend eine erste Nacht auf dem Walmart-Parkplatz verbracht haben, fuhren wir den Cascades Highway in Richtung Süden. Eine wunderschöne Strecke, vorbei an vielen Seen. Stop Nummer 1 war der Detroit Lake, welcher nur wenige Meter von diesem hübschen Platz entfernt war. Wir haben dort die Markise zum ersten Mal getestet.. Naja, sieht nicht so aus, als hätten wir alles richtig gemacht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dank dem Hinweis unseres Freundes Tito sind wir nun auch kafitechnisch gut aufgestellt: Mit Grinder und Filterei. Rochus loves it.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Lake Detroit haben wir zwei wunderbare Tage verbracht, immer ganz einsam am Wasser.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Strasse führte uns schliesslich an einige weitere Seen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Luz mal von innen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Immer vorbei an Bergen, Vulkanen, tiefen Wäldern…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf einem Campingplatz gab es dann endlich zwei Bäume im richtigen Abstand, um die Hängematte (ein Geschenk von Gabis Eltern) ausgiebig (sechs Stunden lang) zu testen. LOVE.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So sieht ein Automech-Lehrling aus.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die von daheim mitgebrachte Lichterkette war eine gute Idee.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Van-Kollege aus Portland hat uns noch den Tipp gegeben, beim Crater Lake doch eher am Diamond Lake zu campen. Dort könne man direkt am Wasser stehen und der Crater Lake sei nicht weit entfernt. Und wir haben trotz Ferienzeit und Wochenende noch spontan einen Seeplatz bekommen. Als wir einfuhren, stand auf einem Schild „Campground FULL“. Wir dachten, wir fragen trotzdem mal und während dem Anstehen haben die Damen das Schild abgenommen. Sehr nett.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nur zwei Stunden später fuhr uns auf dem Campingplatz Rosemarie über den Weg. Wir haben sie am Abend zu unserem Platz eingeladen. Sie ist seit zwei Jahren pensioniert und hat vor einem Jahr ihre Reise alleine entlang der Panamericana gestartet – ein Traum, den sie schon seit ihrer Jugend vor 50 Jahren hatte. Das war eine wunderbare Begegnung! Und tatsächlich lebt sie im Zürcher Oberland nur zwei Dörfer weiter von dort wo Sandro aufgewachsen ist.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann natürlich: Der Crater Lake. Eine Offenbarung. Die Fahrt um den Vulkan-Krater ist der absolute Wahnsinn, man will alle zwei Meter stehen bleiben und die Aussicht geniessen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier haben wir noch ein argentinisches Paar kennengelernt, welches auch mit dem Camper unterwegs ist.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach Crater Lake sind wir nochmals hoch gefahren, um den Rest der Küste Oregons zu sehen. Dort gibt es Dünen! Und Walmart-Parkplätze zum Übernachten.

IMG_0726

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und auch Nebel.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und gelangweilte Beifahrer. Eine Münze hatte entschieden, wer an diesem Tag fahren darf.

sadasd

Die Gewinnerin des Münzwurfs: Pilotin Hummel mit ihrem ganzen Stolz, einer Ananas-Rassel. Ihrer Meinung nach der beste Kauf der Reise bis jetzt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da fährst du um eine Kurve und du siehst das.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Wind hat Luz fast weggeweht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ocean View: Nehmen wir.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine kleine Anekdote: Wir fahren in Richtung Campingplatz hier am Gold Beach und Sandro schreit: „Gabi, Gabi, DA HAT ES OTTER!“ Ich so: „OMG, OMG“, schalte das Auto ab, renne hinaus – und sehe: zwei Robben. Auch toll!

sd

Und hier sind wir nun. Am nicht so schönen Campingplatz am wunderschönen Meer Oregons. Das wird wohl unsere letzte Nacht in diesem Bundesstaat sein, denn langsam kitzelt uns der Burning Man und wir müssen fürschi machen. Mehr gibt es gerade nicht zu sagen. Ausser:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

1 Kommentare

  1. Wie immer ein toller Bericht – sehr inspirierend. Und großartige Fotos.

    Weiter so. Wir beobachten Euch von Wuppertal aus und planen weiter unsere eigene Reise, die in Florida beginnen und dann auch irgendwann über die Panamericana gehen soll. Mit zwei Hunden! Herrlich…

    Gute Fahrt!

    Conny
    http://www.veränderedeinlebenjetzt.de

Kommentare sind geschlossen.