Kleine Tipps und Tricks

Viele Leute meinen, wir wissen gar nicht mehr, welcher Tag gerade ist. Die Wahrheit ist: Wir wissen es wohl noch besser als vorher! Dass wir immer in den Kalender schauen sollten, wurde uns bewusst, als wir eines samstags von San Francisco aus auf dem Highway 1 in Richtung Süden fuhren. Natürlich hatte halb Kalifornien dieselbe Idee an diesem schönen Sommertag.

Seitdem achten wir immer darauf, nicht am Wochenende zu fahren. Das hat den Vorteil, dass man dem Wochenendverkehr entgeht, aber auch zu vielen Menschen an Stränden, auf Wanderwegen oder in Städten.

In Lateinamerika ist es ausserdem sinnvoll, die Feiertage ein wenig im Blick zu haben. So bleibt man sicher nicht mit dem Auto in einem Prozessionsstau hängen – oder aber man plant, sich die Feierlichkeiten bewusst nicht entgehen zu lassen.

Beim Arbeiten unterwegs haben wir mittlerweile ein Muster erkannt. Wichtige Mails kommen meist an einem Dienstag oder Donnerstag rein. Warum das so ist, würde uns auch interessieren.

Hier noch einige weitere Kleinigkeiten, die für uns wichtig geworden sind:

 Persönliche Tipps, Tricks und Hacks

  • Hinter jeder Kurve könnte ein Hund auf der Strasse liegen
  • Immer genügend Dollars mitfahren
  • Alle neuen Dokumente fotografieren und ablegen
  • Nur Kopien der offiziellen Dokumente zeigen (ausser an der Grenze)
  • Immer Snacks dabei haben (Staus und Blockaden sind immer möglich)
  • Immer tanken, wenn es möglich ist
  • Sich in stressigem Verkehr vorsagen: Wir haben ein bis zwei Jahre Zeit, wir haben keinen Stress
  • Stromausfälle sind das normalste der Welt, behandle sie auch so
  • Kino mit Synchronisierung ist super zum Spanisch lernen
  • Jutebeutel überall hin mitnehmen, die wollen einem immer hundert Plastiksäcke andrehen
  • Immer kleine Geschenke dabei haben (für neue Freunde)
  • Hundefutter mitführen
  • Kleingeld im Cockpit parat legen (für schnelle Kokosnusskäufe an der Ampel)
  • Duct-Tape immer in Griffnähe
  • Immer wieder Heisswasser in den Abfluss giessen (gegen Verstopfung)
  • Vor dem Losfahren alle Schubladen abschliessen (sonst knallts in der ersten Kurve)
  • Wasser in Flaschen abfüllen und in den Kühlschrank stellen
  • So früh wie möglich losfahren, sonst wird man schnell grilliert
  • Ab Mexiko: doppelt so viel Fahrzeit einrechnen als Google Maps vorschlägt (Faustregel: 50km pro Stunde)
  • Nie To-Go-Becher benutzen, immer die eigene Tasse im Cockpit parat haben
  • Bevor das Auto zugemacht wird: Hat jemand einen Schlüssel dabei?
  • Elektrische Rasierer ersetzen den Gang zum Friseur problemlos
  • Mückenspray ist unser bester Freund

Mehr Einblicke und Tipps findest du in unserem eBook Leben und Reisen im VW-Bus – 100 Antworten nach einem Jahr unterwegs. Du bestimmst den Preis.