Gedanken, 10 Tage vor der Abreise

Wenn zwei gemeinsam eine Reise tun, dann ist das schon ein ziemliches Commitment. In gerade mal zehn Tagen geht es los. Was uns bei dieser Vorstellung durch den Kopf geht, haben wir hier kurz notiert. Natürlich separat, solange wir noch nicht auf 4 Quadratmetern zusammen leben. Vorgestern haben wir übrigens unsere letzte Nacht getrennt verbracht, hui!

Gabs

«Sollte ich nicht sehr viel aufgeregter sein?»

«Geniesse warme Duschen, so lange du noch kannst.»

«Habe ich irgendwas vergessen zu regeln?»

«Soll ich mich für den Burning Man noch an einer lustigen Stelle piercen lassen?»

«Was, wenn der Bus im Ozean absäuft?»

«Wer wohl zuerst die Not-Toilette im Van benutzen muss?»

«Wo gibt es am Flughafen Frankfurt feine Snacks?»

«Mama sagt, ich solle nicht so ein Theater machen. Ja genau. Wir werden dann sehen, wer in zehn Tagen um 5 Uhr morgens heulend vor der Bye Bye Bar steht.»

«Hoffentlich hat Sandro beim Mech gut zugehört.»

Sändsen

«Hab ich alles gekündigt?»

«Hab ich alles eingepackt was ich brauche?»

«Wo sind eigentlich die Autoschlüssel?»

«Wie geht jetzt das genau mit der letzten Tollwut-
Impfung im Herbst?»

«Adieu, Cordon Bleu und Cervelat.»

«Wo sind wir wohl in einem Jahr? Vielleicht in Costa Rica? Aber ist ja eh Wurscht (hm… Cervalat).»

«Ich hatte jetzt 15 Jahre lang dieselbe Handynummer. Und die ist jetzt weg.»

«Zum Glück war ich nochmal beim Zahnarzt. Auf der Reise fange ich jetzt wirklich an, Zahnseide zu benutzen.»

«Endlich wieder Zeit, um Musik zu machen!»

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir. Im Van. Aufgeregt.

6 Kommentare

  1. So, die letzte Woche bricht nun an, für euch. Ich wünsche euch dabei und den letzten Vorbereitungen viel Erfolg. Vergesst nichts, was ihr braucht. Ich bin schon mega gespannt, was ihr berichten werdet!
    Viele Grüße und alles Gute,
    Mario

  2. Hallo ihr zwei, durch 20 Minuten bin ich auf eurem Blog gelandet – diesen habe ich in einem Schnuz durchgelesen und freue mich über die tollen Bilder und den angenehmen und unterhaltsamen Schreib-Stil. Grosses Kompliment dafür.

    Gerade dieser Blogeintrag, mit den Gedanken 10 Tage vor Abreise, lässt mich reflektieren. Das hätte mir vor anderthalb Jahren auch in den Sinn kommen sollen, als ich mit meinem Mann nach Edinburgh ausgewandert bin. Das wäre ein richtig toller Eintrag für meinen Blog gewesen. So vieles geht in einem vor, Banales, Wichtiges, Vorfreude, Gefühls-Wirrwarr, Sorgen…

    Nun, zwei Tage vor eurem Abflug nach Seattle, wird euer innerer Zustand wohl noch aufgewühlter sein. Ich denke an euch und wünsche euch starke Nerven, Gelassenheit, den Blick für das Schöne und viel Humor. Denn, „die ticken wirklich anders im Ausland“ – das ist gut so, aber es benötigt dennoch eine gewisse Zeit, sich daran zu gewöhnen.

    Hoffentlich geht es Luz gut und für den Start in euer Abenteuer wünsche ich euch bestes Reiseglück!

    Freue mich auf weitere Blogs von euch!

    Good luck and safe travels!
    Grüessli us Edinburgh
    Sandra

    • vanabundos

      Hallo Sandra!
      Danke für deinen lieben Kommentar. Es ist der Wahnsinn, sind gerade in Seattle angekommen. So gespannt, wie es nun weitergeht!
      Alles Beste dir!

  3. Hi Ihr beiden, ich Gratuliere euch zu der besten Entscheidung in eurem Leben 😉 Ich habe 2008 genau das gleiche ohne Plan gemacht und es war die beste Zeit meines Lebens. Viele neue Erfahrungen gesammelt und Gelassenheit kennengelernt wie ich sie noch nie hatte. http://www.teneretraveler.ch
    Ich wünsche euch eine super schöne Reise und viele neue schöne Eindrücke .
    Alles kommt wie es kommen soll, unser Denken bestimmt einen Teil mit. Immer offen und positiv bleiben. Das ganze Leben ist eine Reise.

    Viel Spass

    Gruss
    Gubi

    • vanabundos

      Hallo Gubi!
      Danke für deine Nachricht, das klingt fantastisch! Sind schon so gespannt!
      Beste Grüsse aus Seattle,
      Gabriella und Sandro

Kommentare sind geschlossen.