Die häufigsten Reaktionen auf unsere Reise

Letztens ist uns aufgefallen, dass wir oft dieselben Fragen zu unserer Reise gestellt bekommen. Oft haben diese nichts mit dem Vorhaben an sich zu tun, sondern mit Sicherheitsbedenken, Karriereängsten und Geldsorgen.

Also dachten wir, dass wir die häufigsten sammeln und unsere Gedanken dazu teilen. Nicht, um die Menschen zu kritisieren, sondern um zu zeigen, dass dahinter oft die eigenen Probleme und Ängste stehen. Wer es persönlich nimmt, ist selbst schuld. 

„Wie lange geht ihr genau weg?“

Wir wissen es tatsächlich nicht genau. Und wir wissen auch, dass die Antwort „mindestens ein Jahr“ unbefriedigend sein muss. Aber wir wissen es WIRKLICH NICHT. Mach mal den Versuch, einen Tag lang komplett planlos zu sein, es wird dir gut tun!

„Hättest du nicht unbezahlten Urlaub nehmen können?“

Vielleicht doch.  Aber dann hätten wir zu einem bestimmten Zeitpunkt wieder da sein müssen und das wollen wir nicht. Ausserdem darf diese Reise auch gerne unsere Horizonte bezüglich der (beruflichen) Zukunft erweitern. Wir tauschen die (finanzielle) Sicherheit gerne gegen die (Entscheidungs-)Freiheit aus. Keine Angst, wir werden nicht heimkommen und verhungern.

„Wow, sowas wollte ich auch schon immer machen, aber…“

Hier kann so ziemlich alles eingefügt werden: kein Geld, Kinder, Job, Haus, kein Partner, lustloser Partner, irgendwann dann, jetzt muss ich noch. Die Leute bringen mich mit dieser Aussage leider unwissend in eine ganz komische Lage. Soll ich dir jetzt sagen, dass es mir fest leid tut? Oder dich versuchen zu motivieren, in Lösungen zu denken und nicht in Problemen? Die Wahrheit ist: Diese Reise war vor einiger Zeit auch für uns eine sprichwörtliche Schnapsidee. Aber wir haben vieles daran gesetzt, dass sie möglich wird – und das ist uns nicht zugeflogen. Bitte mach nicht, dass ich mich jetzt schlecht fühlen muss, weil du deine Träume nicht verwirklichst.

„Geht ihr euch da nicht auf den Sack?“

Du gehst mir mit dieser Frage momentan mehr auf den Sack.

„Wie kannst du dir das denn überhaupt leisten? Wie viel Geld nehmt ihr mit? IST DAS NICHT MEEEGA TEUER?“

Wir haben gespart. Das Leben hier in Zürich ist ca. vier- bis hundertmal teurer. Und den VW-Bus zu verschiffen, kostet nicht so viel, wie du denkst (wir bezahlen an die US-Westküste 2500 Euro, an die Ostküste wärs noch viel günstiger).

Gibt das nicht ein Loch in deinem CV?

Doch! Aber wenn das mein grösstes Problem wäre, wäre mir die Idee dieser Reise wohl niemals gekommen. Frage dich selbst: Lückenloses CV oder Tacos in Mexiko? Lückenloses CV oder jeden Tag selber entscheiden? Lückenloses CV oder eine Betätigung finden, die kein CV benötigt?

„Ich könnte das ja nicht, weil…“

Auch hier lässt sich Beliebiges einfügen: kein Spanisch, nicht der Typ dazu, Familie und Freunde zu wichtig, zu heiss dort. Ich finde es echt toll, dass du ganz genau weisst, was du nicht willst. Aber was soll man dazu sagen? Ja hast recht, jetzt wo ich es mir überlege: Ich sollte wohl doch nicht gehen.

„IST HONDURAS/KOLUMBIEN/MEXIKO NICHT MEEEGA GEFÄHRLICH?! Ich hab da mal einen Dokumentarfilm gesehen!“

Doch! Darum mach dich gefasst darauf, dass wir uns nie wieder sehen! Ich zitiere hierzu sehr gerne meinen guten Jugendfreund Paulo Coelho: „If you think adventure is dangerous, try routine, it’s lethal.“

„Was machst du dann mit deiner Wohnung/den Möbeln? Ist doch schade!“

Ja, es ist schade. Aber schader wäre es, diese Reise wegen einer Wohnung und einem Sofa nicht zu machen.

„Und wenn du zurück bist? Was ist dann?“

Das will ich erst wissen, wenn ich zurück bin. Darum gehe ich ja weg. Wenn ich es schon wüsste, müsste ich das vielleicht gar nicht mehr. Wie gesagt: momentan gilt Freiheit über Sicherheit.

„So lange Ferien machen, also mir ist schon nach zwei Wochen langsam langweilig.

Cool.

 

Im Feedback-Kurs habe ich gelernt, dass man auch immer Positives hervorheben soll. Darum hier meine absolute Lieblingsfrage:

„So geil! Ihr macht es richtig! Kann ich euch besuchen?“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

11 Kommentare

  1. 🙂 die genau gleichen Fragen auch bei uns…
    Und die geichen Antworten…

  2. Super Blogpost, vielen Dank dafür!
    Ich folge Euch gerne weiter auch auf fb etc.

    habt eine schöne Zeit und viel Spaß!

    Doreen

  3. Schöne Antworten, super geschrieben!
    Ich weiß schon lange nicht mehr, was ich da antworten soll 😉

    Lasst es Euch gut gehen und vor allem: Viel Spaß auf Eurer Reise!

    Liebe Grüsse,
    Claudia

  4. Nathalie

    Hallo ihr beiden!
    ahahahaha lache mich hier schief, denn es ist wirklich immer sooo!!!
    Super post!!!
    Lg Nathalie
    (bei uns 2017 nach afrika – is ja auch soooo gefährlich 🙂

  5. Hi Ihr Lieben,

    coole Sache!!! Ihr macht es richtig! Und ich beneide Euch sehr!!

    Ich habe Eure Seite soeben über Edition F gefunden und gleich ein bißchen gestöbert. Darüber hinaus habe ich mir erlaubt, eben weil es super ins Thema paßt, auf unserer Seite einen kleinen Beitrag über Euch zu schreiben und zu Euch zurückzuverlinken: http://veränderedeinlebenjetzt.de/eigentlich-ist-das-risiko-viel-zu-gross/

    Ich hoffe, das ist recht. Viel Vergnügen noch auf Euren tollen Reise!! Ich werde Euch ab jetzt weiter verfolgen… Logo!

    Liebe Grüße
    Conny

    • vanabundos

      Oh wow, liebe Conny! Vielen lieben Dank! Schön geschrieben 🙂

      • Danke schööööön 🙂

        Ich wünsche Euch eine tolle Reise.. Genießt es!! Und macht für uns tolle Fotos und Videos und alles. Have fun!!

        • vanabundos

          Danke, liebe Cornelia! Machen wir bestimmt 🙂

  6. Es ist wirklich der Hammer wenn man über die Reaktion anderen nachdenkt. Als ich damals alles aufgegeben hatte incl. mein Doktorart, um nach Australien auszuwandern für eine Beziehung die gerade erst 4 Monate alt und war gab es Aufschreie.
    Ganz ehrlich, wenn man über legt was schlimmer ist, entweder sich sein lebenslang Fragen „was wäre gewesen wenn…“ Oder „ich hab es wenigstens Versucht und eine Mega Zeit gehabt“. Ist die Antwort zu „so ich etwas Riskieren“ super einfach!
    Jetzt 6 Jahre später muss ich sagen, war es die beste Entscheidung meines Lebens! Wir sind super glücklich auf der anderen seien der Welt und genießen das Leben mit unserer kleinen Tochter.
    Demnach, hab die Zeit eures Lebens! „You are only alive if you feel it!“ me 😘

    • vanabundos

      Liebe Caro!
      Schön, von dir zu lesen. Du hast absolut recht, ich kann mich noch erinnern! Habe deinen Weg verfolgt und man merkt extrem, wie gut es euch Dreien geht! Ich schicke dir eine grosse Umarmung nach Australien!
      Besos, Gabriella

Kommentare sind geschlossen.