Alle Artikel von sandro

Theater um Luz in Tacoma

IMG_1598

Im letzten Post konnte man bereits lesen, dass das Warten auf unseren Van schon einiges an Geduld gekostet hat. Doch dass es am Ende so mühsam werden würde, hätten wir damals nicht gedacht. An die Ostküste zu verschiffen und quer durch die USA zu fahren, wäre wohl mindestens so schnell gegangen, wie den Van an die Westküste nach Tacoma zu verfrachten. Ein Schwank in vier Akten. Weiterlesen

So verschifft man einen Van an die US-Westküste

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Viele fragen uns, warum wir unseren Van nicht an der US-Westküste kaufen, wenn wir dort unsere Reise starten. Wir haben – um ehrlich zu sein – wirklich nur sehr beschränkte Ahnung von Autos und deren Technik. Deshalb wollten wir den Van hier kaufen, parat machen, kennen lernen und schliesslich verschiffen. Zudem kann das meiste Equipment mitgegeben werden. Hier haben wir mal die wichtigsten Dinge aufgelistet, die man bei einer Roll-on-Roll-off Verschiffung beachten muss – und unsere eigenen Erfahrungen und Adrenalinkicks bei der Abgabe des Vans. Gegen eine Container-Verschiffung haben wir uns aus Kostengründen entschieden und auch, weil die Organisation ein grosses Stück aufwändiger wäre. Weiterlesen

Das Leben in die Hand nehmen:
Vorsätze 2016

Bali Padang Padang Beach Ocean

Jaja, Vorsätze blablabla. Lassen wir doch ungute Gedanken beiseite und öffnen wir uns der Tatsache, dass ein neues Jahr eine wunderbare Gelegenheit ist, das Leben ins Positivere zu lenken. Zumal sich in diesem Jahr tatsächlich vieles in unseren Leben ändern wird. Dies sind Gabriellas (1-5) und Sandros (6-11) Vorsätze 2016.

1. Spass beim Joggen

Seit ich Mitte letzten Jahres mit dem Rennen begonnen habe, habe ich ziemlich grosse Fortschritte gemacht. Mittlerweile jogge ich ziemlich locker 10 Kilometer in einer Stunde. Doch irgendwie macht es mir noch nicht wirklich Spass. Ich fühle mich danach super, aber ich will daran arbeiten, das Ganze auch währenddessen zu geniessen. Mit mehr Achtsamkeit und Ruhe.

2. Mehr Yoga!

Nach dem Abschluss meiner Yogalehrerausbildung fehlen mir neben meiner täglichen Praxis die regelmässigen Yogawochenenden. Zudem möchte ich gerne mehr dazulernen. Ich habe schon ein Rückenyoga-Zertifikat gemacht, nun mache ich im März eine Weiterbildung in therapeutischem Yoga. Und natürlich will ich weiterhin als Yogastunden-Aushilfe tätig sein, das gibt mir enorm viel. Weiterlesen